Artist Member seit 2018
32 Werke · 43 Kommentare
Deutschland

Ute Bescht Galerie

"Priest of academic burden" (5) · 2016
Ute Bescht, Priest of academic burden, Menschen: Mann, Fantasie, Realismus, Abstrakter Expressionismus
9 / 32 Werke

“Der PRIEST – etwas angeglichen an den Assassins Creed Charakter stellt die Kunstakademien dar: Seine Kleidung besteht aus Flüssigkeit ( Farbe der Malerei) Tuch ( Design & Mode) sowie Stein (Bildhauerei) und repräsentiert somit die drei typischen Zweige. Der nach vorne flatternde, fast peitschende Streifen symbolisiert die Filmemacherei. Die Handhaltung des PRIEST erinnert an das pastorale „ego te absolvo“, das den jungen Künstler nur durch seine eigene „Heiligkeit“ anerkennt, erhebt sich damit zum Gott des Studenten. Aber gelichzeitig hält er für den Betrachter unsichtbar die Seile des Marionettenkreuzes, an dem der Kunststudent hängt. Der transportiert hier im Bild durch einmal farbig, dann schwarz/weiß und letztendlich nur als Federzeichnung (u.a. Füße, siehe Detail) das Auslaugen der jungen Talente, die durch Professuren zum Stil-umschwung erzogen und genötigt werden. Aber er kämpft dagegen an und löst damit seine Schrauben und Muttern des Kreuzes. Das Gebäude, die Akademie, stürzt ein, nicht auch letztendlich durch „meinen“ Meißel, dargestellt durch meine Signatur (Das Stierzeichen) im Mauerwerk.

Verfügbarkeit:
Verkäuflich
Grösse:
150 x 120 x 4 cm
Technik:
Acryl
Medium:
Leinwand
Kategorie:
Malerei
Preis:
EUR 3.800,00
Kommentare
Phantastisch!
24.6.2018 17:36 von Edith Graef
Liebe Regina: Das ist eine großartige Weiterführung meiner Idee! Und ich bin absolut bei dir!!
Danke für deine gedankliche Auseinandersetzung :) Liebe Grüße retour :) Ute
29.4.2018 12:01 von Ute Bescht · URL
Diese Bild, liebe Ute, übertrage ich von der Kunstakademie auf unsere Gesellschaft. Den Menschen in seiner Individualität, Andersartigkeit und Einzigartigkeit zu erkennen und zu fördern, ist eine der wesentlichen Aufgaben einer Gesellschaft. Lassen wir alle es nicht zu, dass wir zu Marionetten werden und stürzen die falschen Gedankengebäude, die Menschen als manipulierbare Maschinen sehen, anstatt als humane und bewusste Wesen mit freiem Willen.

Und die Kunst sollte darin Vorreiter sein!

Ich finde deine kritischen Bilder und Worte anregend und klasse!
Liebe Sonnengrüße
Regina
27.4.2018 15:52 von Regina R.
Kommentar schreiben
Dieses Feld muss ausgefüllt werden.
Dieses Feld muss ausgefüllt werden.
Dieses Feld muss ausgefüllt werden.
Dieses Feld muss ausgefüllt werden.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail Adresse ein.